Dienstag, Dezember 07, 2021
Schneeflockenwünsche
Allgemein Weihnachten

Weihnachtskarten

Schneeflockenwünsche

Bei der heutigen Karte habe ich mit verschiedensten Techniken gearbeitet: u.a. Prägen, Coloration, Embossing.

Zuerst habe ich mir einen Streifen, den ich colorieren möchte, mit Washitape abgeklebt. Ich habe Seidenglanzpapier benutzt, das funktioniert meiner Meinung nach sehr gut beim Colorieren mit den Fingerschwämmchen. Ihr könnt aber auch gerne flüsterweißen extrastarken Farbkarton verwenden, wenn ihr kein Seidenglanzpapier besitzt. Es ist nur wichtig, den extrastarken Farbkarton zu verwenden, da der normale Flüsterweiße zu schnell durchweicht. Anschließend habe ich mit den Farben Babyblau-Jade-Aquamarin mithilfe der Fingerschwämmchen den Streifen coloriert. Je nachdem welche Farben ihr nutzt, lassen sich die Übergänge mehr oder weniger gut ineinander vermischen. Bei dieser Kombi hat es ganz gut funktioniert, bei meiner Karte fürs GDP#253 sind die Übergänge härter, was aber an der Farbkombi ansich liegt. Danach habe ich die ganze Fläche mit dem Embossing-Buddy bearbeitet (ihr könnt auch einfach Zewa benutzen) und einige Schneeflocken aus dem Stempelset “Schneeflockenwünsche” mit Versamark-Tinte darauf gestempelt. Anschließend habe ich die Flocken mit weißem Embossingpulver bestreut und mit dem Erhitzungsgerät erhitzt. den oberen Rand habe ich mit der Prägeform “Schneekristalle” geprägt. Der Spruch stammt aus dem Stempelset “Weihnachtliche Grüße“. Als Mattung habe ich Farbkarton in Aquamarin verwendet und das Ganze mit Dimensionals auf die Grundkarte aus extrastarkem flüsterweißem Farbkarton geklebt.

Mal sehen, ob die Weihnachtskartenreihe mit den Schneeflocken weiter geht oder ob ich doch mal zu etwas anderem greife 😀 Was ist momentan euer Lieblingsset aus dem aktuellen Stampin’ Up! Minikatalog 2020?

Bis bald, eure Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back To Top
error: Content is protected !!